Historie

Qualität seit 1870

Seit der Gründung des Unternehmens 1870 werden die belastbaren Industriefliesen in Bad Essen bei Osnabrück gefertigt. Die Errichtung des Hoffmannschen Ringofens legte den Grundstein für die von Anfang an erfolgreiche Keramikproduktion. Im Laufe der Jahrzehnte wurde der Produktionsstandort kontinuierlich optimiert und erweitert. Das ist nicht zuletzt Heinrich Bitter zu verdanken, der als engagierter Inhaber das Sortiment seit den 1960er Jahren durch den Bau neuer Produktionsöfen und eines Feinsteinzeugwerks 2001 stetig vergrößerte. Bis heute ist die Innovationskraft bei Argelith ungebrochen.

Um 1870


Belegschaft zur Gründerzeit

1955


Luftbild

Um 1870


Planskizzen der Fabrikationsanlagen

Um 1870


Planskizzen der Fabrikationsanlagen

Wachsende Vielfalt auf hohem Niveau

Im Bereich der Industriefliesen zählt Argelith schon seit Jahrzehnten zu den anerkannten Spezialisten. Diese Spezialisierung schließt eine breite Produktpalette jedoch keinesfalls aus. So waren wir immer bestrebt, die Anforderungen unserer Kunden mit neuen Produkten bestmöglich zu erfüllen. Ob Vollklinkerplatten ab 16 mm Stärke (1965), Spezialklinkerplatten für Industrieböden mit außerordentlich guten technischen Werten (1969), neue Farbgebungen durch neue Brennverfahren (1973 und 1988), robustes Feinsteinzeug (2001) oder das designorientierte dekortec (2005) sind nur einige Produkte, die wir im Laufe der Jahre für höchste Ansprüche entwickelt haben.